Willkommen auf der Website der Arztpraxis Schweizer für Positive Psychotherapie Darmstadt

Praxis für Positive Psychotherapie

Monika Schweizer Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Behandlungsablauf

Seit April 2009 bin ich als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in eigener Praxis niedergelassen.

Es werden Patienten aller privaten und gesetzlichen Krankenkassen sowie Selbstzahler behandelt. Zulassung durch die Kassenärztliche Vereinigung Hessen für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie liegt vor.

Es besteht ein eindeutiger Schwerpunkt im Bereich der Psychotherapie. Medikamentöse Beratung und Behandlung kann in Einzelfällen begleitend erfolgen.

Nach telefonischem Vorgespräch werden Sie zu einem ausführlichen Erstgespräch eingeladen. In diesem erfolgt eine Problemdefinition, fachärztliche Diagnosestellung und Beratung über das weitere Vorgehen.

Liegt eine Störung von Krankheitswert vor, können weitere probatorische (Probe-) Sitzungen vereinbart werden, um eine Therapie bzw. den Therapieantrag vorzubereiten. In dieser Phase sollte von beiden Seiten – Patient und Therapeutin – sorgfältig geprüft und besprochen werden, ob eine ambulante Psychotherapie angezeigt und erfolgversprechend ist. Individuelle Therapieziele werden formuliert.

Dann wird von der Therapeutin ein Therapieantrag entsprechend den Psychotherapierichtlinien bei Ihrer Krankenkasse oder der Beihilfe gestellt.

Es kann – je nach Bedarf und Absprache – zunächst ein Antrag auf Kurzzeittherapie (25 Stunden) oder Langzeittherapie (50 Stunden) gestellt werden.

Nach einer solchen Therapiephase kann in Einzelfällen eine Verlängerung auf 80 und im Höchstfall 100 Stunden sinnvoll sein.

Für Paare in Krisen oder zur Prävention biete ich Paarberatung auf der Basis der Arbeit mit den jeweils spezifischen Kommunikationsstrukturen  und der Paardynamik an. Umfang und Honorar (Selbstzahler) werden je nach Bedarf vereinbart.

Es gibt keinen Augenblick, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen können.

Charles de Foucauld